…einen HHO Generator Dry cell selber bauen

Ziel: eine Dry Cell selber bauen

Dry Cell selber bauenLiebe Freunde, seit mehr als 20 Jahren beschäftigen wir uns teilweise sehr intensiv mit der Beobachtung und Erforschung natürlich vorhandener Energiequellen. Besondere Aufmerksamkeit widmen auch wir derzeit, nicht zuletzt wegen seiner ausserordentlichen Eigenschaften, dem Element “Wasserstoff”. Wir wollen ihn aber nicht kaufen, sowas tut man nicht. Also müssen wir Wasserstoff selbst herstellen oder gewinnen. Dazu benötigt man bekanntermaßen einen so genannten HHO Generator. Man sollte sich also eine Dry Cell selber bauen.

Um den Begriff freie Energie kommen wir nicht ganz herum, da die meisten ihn als Synonym für die in der Natur vorkommende Energie gebrauchen. Und natürlich ist diese Energie insofern auch frei, als dass jeder frei (ungehindert) darauf zugreifen kann.

Aber, diese Energie ist nicht kostenlos, die meisten von uns wissen das – es kostst durchaus etwas, nämlich zu forschen, zu experiementieren, zu scheitern, Zeit darauf zu verwenden um zu verstehen, wie natürliche Prozesse ablaufen und wie man daraus irgendeinen Nutzen ziehen kann. Und sie kommt zweitens, entgegen der Meinung Einiger auch nicht irgendwie aus dem Nichts. Stimmt das Physikbuch ausnahmsweise an dieser Stelle, kann man Energie weder herstellen noch vernichten. Wir wandeln also um oder nutzen Energie direkt.

Nun gut, als Baster, Tüftler und Erfinder ertragen wir naturgemäß einen hohen Leidensdruck, der auch der mitteleuropäischen Forschernatur eben innewohnt. Aber unerträglich, und vor allem unnötig ist der Umstand, dass Bauteile, Materialien und Zubehör für Forschungs- und Experimentierzwecke – also vor allem in kleinen Stückzahlen derart teuer sind, dass der wissentschaftliche Fortschritt nicht nur behindert, sondern oft ganz unterbunden wird. Das ist einfach tragisch. Viele würden sich gerne eine Dry Cell selber bauen, scheitern aber an einfachen Elementen, wie z.B. den Elektrolyseplatten. Die Liste ist lang…

Drycell bauen

effiziente und budgetschonende Variante, eine Drycell zu bauen. Materialliste und alle Teile bald hier im Hiller-Erfindershop! erhältlich.

Erst gestern noch habe ich mir mal wieder ein Video über den Zauberlehrling Schaubergers angesehen und wie üblich gestaunt – mich aber auch gefragt, wer kann nur so eine Wellenscheibe (Repulsine) bauen? Und wie viele würden gerne damit experimentieren, und wie Wenige könnten oder wöllten € 800,- für eine solche Installation bezahlen.

Wir hier im “Hiller-Erfindershop!” möchten gerne Abhilfe schaffen und diese Lücke schließen – aus Leidenschaft und mit Unternehmergeist. So beginnen wir zum Beispiel mit einem kompletten Materialsatz und dem Ziel: eine Dry Cell selber bauen. Das sollte auch Anfängern oder Profis, die keine Werkstatt-Vollausstattung haben, die Möglichkeit geben, Wasserstoff herzustellen.

Schaut einfach hin und wieder hier im Hiller Erfinder-Shop vorbei oder geht direkt in die Rubrik auf der Seitenleiste “HHO Generator” oder “Dry Cell selber bauen”. Wir fügen permanent nützliche Dinge hinzu und hoffen, euch und uns allen damit eine ideenreiche und praktische Grundlage zum Basteln, Tüfteln und Erfinden zu liefern. Wenn wir es zeitlich einräumen können, erklären wir auch gerne in Videos, wie man das eine oder andere gut hinbekommt. Wie freuen uns auch über Anregungen und Hinweise, was besser gemacht werden müsste, oder was unbedingt sofort verfügbar sein sollte.

Teilt bitte diese Seite und verlinkt Sie mit dem Hinweis: eine “Dry Cell selber bauen”. Gerne auch Linktausch! Traut euch und meldet euch.

Alles Gute!

8-teilige Artikelserie: 
8 einfache Schritte zum erfolgreichen HHO Generator

1. HHO Gas – Der richtige Strom
2. Die Katze beisst sich in den HHO Elektrolyse Schwanz
3. Ampere muss her – in der Wasserstoff Produktion
4. Die richtige Größe – Elektrolyse Platten
5. Drycell – der richtige Abstand
6. Das Additiv in der Drycell
7. Das richtige Material – Titan Elektrolyse
8. Die richtige Form – rundes Titan Blech

Amazon Gratis App

Hier wieder tolle Apps für Android. Unter anderem ein Business Card Reader Pro.

http://www.amazon.de/gp/browse.html/ref=pe_221511_57768441_pe_button/?node=5412184031

image